Trachtler-Persönlichkeit Otto Dufter zu Grabe getragen

Der Bayerische Trachtenverband teilt mit, dass sein Ehrenvorsitzender Otto Dufter im Alter von 84 Jahren verstorben ist. Die Trauerfeier fand am Freitag, 21. Juni um 13 Uhr in Unterwössen statt. Otto Dufter war jahrzehntelang Erster Vorsitzender beim Trachtenverein Unterwössen, beim Chiemgau-Alpenverband und beim Bayerischen Trachtenverband.

Wir Loisachthaler haben zwei Fahnenabordungen für die Gau Standarte vom Isargau München und für die Trachtenverbandsstandarte gestellt

Über 50 Fahnenabordnungen und Standarten aus den Reihen der Gauverbände und Bezirke in Bayern, von allen 23 Trachtenvereinen des Chiemgau-Alpenverbandes und von den Unterwössener Ortsvereinen füllten die Kirche in außergewöhnlicher Weise als zu Musik und Gesang von Musikkapelle und Kirchenchor unter der Leitung von Wolfgang Kurfer angesichts des Sarges im Altarraum mit dem festlichen Trauergottesdienst begonnen wurde.

Das alte „Wössner – Lied“

Auszug auf dem Sterbebild von Otto Dufter und gesungen von Liesi Huber und ihrer Tochter am offenen Grab

I woaß a Tal so wunderliab
Wann i dro denk, werd´s Äugerl triab,
und fragst, wos für a Tal i moan,
do drinnen liegts beim Geiglstoa.
Am Achberg bei der Gscheurerwand,
mei Wessn is mei Hoamatland…

Und wenn i nimmer roasn
Und klopft der Tod am Stüberl o,
dann bringt´s mei Leih nach Wessen nei,
im Wessner Friedhof mecht i sei,
wo´s Vogei singt so hell und laut,
wo´s Kreuz vom Hochgern obaschaut…

Fotos:  Rainer Nitzsche / Toni Hötzelsperger
H

Kategorie: