Archiv der Kategorie: Allgemein

Die Loisachthaler tanzten auf der Oiden Wies’n

Auftritt Oide Wiesn 23.9.22

Selbstverständlich haben wir uns es nicht nehmen lassen und uns für einen Abendauftritt auf der Oiden Wiesn im Traditionszelt beworben. Obwohl wir auf zwei kranke Deandl verzichten mussten, brachten wir mit Unterstützung von Michael ausm Freisinger Verein und Viktoria von den Raintalern stattliche 8 Paare für einen abwechslungsreichen Auftritt auf die Bühne. Für die musikalische Begleitung bedanken wir uns bei Michael Unruh.

Kategorien:

D’Loisachthaler Stamm gehen anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums beim Trachten- und Schützenzug mit

Wiesnzug

Mei, des war schee – das war nicht nur der Kommentar der „alten Vereinshasen“ sondern vor allem unserer „Neuen“ Georg , Kai , Josef und „Gast“ Aksel. Aufgrund des regnerischen Wetters durften nur 6 von 15 Kindern unserer Jugendgruppe mitmarschieren. Moritz als stolzer Taferlbua, unterstützt von Valentin. Die vier Mädels Magdalena, Maxima, Isabel und Lisa hielten tapfer durch und meistens hat auch der Gleichschritt funktioniert.

Sehr schade war, dass aufgrund des leichten Regens die Sterntanzbögen nicht präsentiert wurden und noch mehr schade, dass die Fahne und unsere besonderen zwei Bandlstangen im Regenüberzug geschützt werden mussten und nicht im ausreichend vorhandenen Wind wehen konnten.

Etwas ärgerlich ist, weil unser Verein wegen eines Interviews einer anderen Festzugteilnehmerin aus Bremen bei der TV-Aufzeichnung wieder nicht zu sehen war. Die Kinder hätten sich soo gefreut.

Die Belohnung für’s Mitmarschieren – je eine Bier- u. Hendlmarke – durften wir in der Ochsenbraterei einlösen.

Kategorie:

Moosacher Maibaumfest 2022

Maibaumfest 2022

Das war schon ein sehr besonderes Maifest für unseren Verein!

Klar, allein schon wegen der 2-jährigen Pause aufgrund der Pandemie ABER, wir, Loisachthaler Stamm, haben anlässlich unseres diesjährigen 125 j. Gründungsjahres den Maibaum gestiftet.

Ab 9.00 Uhr beobachteten wir mit Spannung, wie die Freiwillige Feuerwehr Moosach den stattlichen Baum aus der Horizontalen mit vui Gfui langsam zwischen den Bäumen durch, in die Senkrechte hievten. Der Tanz um den Maibaum fand aufgrund der unsicheren Wetterlage leider im Bierzelt auf der Bühne statt.

Und hier gabs schon die nächste Besonderheit: Da die Mooshaisl Musi nicht spielen konnte, sprangen unsere Vereinsmusikanten Michael (Tenorhorn) und Hildegard (Ziach) ein und begleiteten die viel beachteten und mit viel Beifall begleiteten Auftritte von der Jugendgruppe zusammen mit unseren Aktiven und dem Almrausch Stamm. Die Kinder freuten sich riesig, auch in Moosach mal wieder das Ergebnis der Übungsabende zu zeigen.

Kategorien:

Gaujugendtag 2021

Da leider wegen Corona auch dieses Jahr der Gaujugendtag vom Isargau nicht in normaler Form stattfinden kann, haben die Gaujugendleiter alle Jugendliche der Isargauvereine zum Frischluftgaujugendtag in den Wildpark Poing eingeladen. Bei frischem, aber sonnigem Wetter haben wir gemeinsam mit den Raintalern den Wildpark erkundet. Natürlich durfte die Rast am Picknickplatz mit der riesigen Spielplatzanlage nicht fehlen und auch die Greifvogel-Show war ein Besuch wert. Für alle war es ein sehr schöner Ausflug und nach 7 Stunden traten wir, teilweise erschöpft, die Heimreise an.

Kategorien:

Verteilung Nikolauspackerl

Da leider wegen der Coronasituation die diesjährige Vereinsweihnachtsfeier nicht stattfinden konnte, haben wir uns überlegt, unseren Vereinskindern einen Besuch abzustatten. Jugendleiterin Kathrin und Helferlein Angelika haben sich mit ihrem Ersatzschlitten auf den Weg gemacht, um die Kinder und ihre Eltern mit einem Nikolauspackerl aus Leckereien und einem Pinguin-Bastelset zu überraschen. Unter Beachtung der Hygieneauflagen konnten wir jedem das Packerl persönlich überreichen.

Kategorien:

Kinderfasching 2020

Zum ersten Mal veranstaltete der Trachtenverein Fockastoana München einen Kinderfasching und dabei wurde drei Stunden lang in der Gaststätte „Zur Linde“ getanzt, gespielt und getobt. Dank des Laimer Faschingsclubs, der sich ein tolles Programm für alle Altersklassen ausgedacht hat. Die Höhepunkte waren natürlich ihr Gardetanz und das Männerballett. Leider gab es keinen Prinzenwalzer, da der Faschingsprinz mit Fieber im Bett lag. Aber die Faschingsprinzessin hat es sich trotzdem nicht nehmen lassen mit den Kindern zu tanzen und einen schönen Nachmittag zu verbringen.

Kategorien:

Vereinskulturfahrt 2019


Einsteigen, aussteigen, einsteigen aussteigen – und das ganze 28 mal im Laufe des Tages! Es war das reinste Fitnesstraining, aber schee war’s.

Das Treffen am Münchner Hauptbahnhof um 7.15 Uhr musste so früh angesetzt werden, weil wir kurzfristig erfahren haben, dass wir wegen Bauarbeiten auf der Strecke zwischen Murnau und Eschenlohe auf Schienenersatzverkehr ausweichen mussten, wir jedoch um 10.00 Uhr schon unsere Fahrt von Garmisch auf die Zugspitze gebucht hatten. Beim Zwischenstopp auf dem Zugspitzplatt waren wir beeindruckt von der alpinen Landschaft, die vom nördlichen Schneeferner und den umliegenden Gipfeln bestimmt wird. Leider schrumpft auch dieser Gletscher immer mehr und irgendwann wird er verschwunden sein.

Mit der Gondel schwebten wir hinauf zur Bergstation und Mittagessen war angesagt. Die Preise sind dort so hoch wie Deutschlands höchster Berg, was aufgrund der notwendigen Logistik jedoch durchaus verständlich ist. Das über 120 Jahre alte Alpenvereinshaus steht in krassem Gegensatz zu mehreren Seilbahnen und hochmoderner Stahl- und Glasarchitektur so dass an manchen Stellen die umfangreichen Bauten eher an ein Flughafenterminal als an einen Berggipfel erinnern.

Bei der Fahrt ins Tal teilte sich unsere Gruppe, da ein Teil mit der neuen Kabinenseilbahn bis Grainau schwebte und einen kurzen Spaziergang zum glasklaren Eibsee machte, um die Zeit bis zum Ankommen des anderen Teils zu überbrücken.

Bei der Besichtigung des Werdenfelsmuseums in Partenkirchen waren wir neben der guten Präsentation fasziniert von den unglaublich vielen und gut erhaltenen Exponaten.

Nach so viel Kultur war dringend Stärkung angesagt und in der nahegelegenen Gaststätte Fraundorfer ließen wir den Aufenthalt im Werdenfelser Land beim schmackhaften Abendessen und zwei Tanzrunden mit Plattlern und Volkstänzen unter Leitung unseres am Vortag gewählten 1. Vorplattlers Bernhard Wappmannsberger ausklingen.

Sehr froh waren alle Ausflügler, als die Rückfahrt nach München genauso unkompliziert funktioniert hat wie am frühen Morgen und wir ca. eine Stunde vor Mitternacht wieder unversehrt am Münchner Hauptbahnhof angekommen sind.

Dank an Angelika für’s Besorgen der Brezen, die Raintaler für die Regensburger Würstl sowie Bernhard und Christian, welche Hildegards Ziach den ganzen Tag rumgeschleppt haben.

Dank an Angelika für’s Besorgen der Brezen, die Raintaler für die Regensburger Würstl sowie Bernhard und Christian, welche Hildegards Ziach den ganzen Tag rumgeschleppt haben.

Kategorie:

Endlich wieder a Isargaufest

Endlich hat’s amoi wieder ghoassn – auf geht’s zum Gaufest – und für uns Loisachthaler war’s a guads Gaufest.

So früh wie noch nie haben wir uns bereits um 7.30 Uhr im Festzelt am Eisweiher getroffen und uns als erster Verein bereits um 8.00 Uhr zur Trachtenschau eingefunden.

Der Gottesdienst musste leider im Festzelt stattfinden, da die vorgesehene Wiese vom Vorabend noch aufgeweicht war. Nach dem Mittagessen gings auf zum Festzug, bei dem wir mit den Raintalern gemeinsam unter der Zugnummer 16 marschiert sind mit unseren beiden Taferl-Buam Moritz und Valentin voraus. 

Spannend wurde es dann bei der Bekanntgabe der Ergebnisse von der Trachtenschau. Für unser sauberes und einheitliches Auftreten belegten wir einen sensationellen 9. Platz von 36 teilnehmenden Vereinen. Einstellig – das gabs noch nie.

Unser Erfolg ist leider die Schwäche anderer Vereine, die früher viel stärker waren als wir.

Ein großer Erfolg war ebenso der 17. Platz bei der Jugendzählung, wobei nicht mal alle Kinder aus Kathrins Gruppe dabei waren. Ein Lob auf die Jugendleiterin!

Am Ende des Festtages musste der Gaufähnrich der letzten 1,5 Jahre Wolfgang Stolpe leider die Isargaustandarte an den Allacher Verein übergeben, wo nächstes Jahr Gaufest gefeiert wird.

Kategorie:

Gauheimatabend

Mit 10 Personen haben wir am Gauheimatabend in Ismaning teilgenommen, welcher jedoch nicht wie früher im klassischen Sinn abgelaufen ist, sondern ein Boarischer Tanz für Jedermann durchgeführt wurde. Der Besuch seitens der Trachtler war mäßig, was zur Folge hatte, dass die Tänzer zu den Klängen der Blaskapelle Langenpettenbach und den Oberlausern ausreichend Platz hatten.

Im Laufe des Abends regnete es so stark, dass die Besetzung des Festbüros fast nicht ins gleich danebenstehende Festzelt laufen konnte.

Kategorie:

Ortsvereineschießen mit dem Ausschießen des Moosacher Bürgerkönigs

Spannend war’s und wir danken unserem ältesten Teilnehmer Rudi Schmid, dass er uns mit 193 Ringen auf den 3. Platz geschossen hat. Wenn Thomas Mauritz in Mannschaft 1 geschossen hätte, dann wären wir gemeinsam mit dem Stammtisch auf dem 1. Platz gelandet. Unsere beiden anderen Mannschaften sind auf dem 22. und 27. Platz von 29 Mannschaften gelandet. Nächstes Mal greifen wir wieder an und versuchen wieder ganz nach vorne zu kommen. Die Ergebnisse des Schusses um den Bürgerkönig bleiben bis zum Dorffest geheim.

Platz 3. Loisachthaler Stamm 1
703 Ringe
Rudi Schmid 193 Ringe
Bernhard Wappmannsberger 177 Ringe
Hildegard Hoffmann 172 Ringe
Christian Hoffmann 161 Ringe

Platz 22. Loisachthaler Stamm 2
578 Ringe
Sophia Unruh 157 Ringe
Michael Unruh 150 Ringe
Bettina Deuringer 136 Ringe
Kathrin Rudolph 135 Ringe

Platz 27. Loisachthaler Stamm 3
534 Ringe
Thomas Mauritz 177 Ringe
Wolfgang Stolpe 142 Ringe
Elisa Rudolph 113 Ringe
Gabi Unruh 102 Ringe

Kategorien: